Die gute Watchlist – der alltägliche Feind und Helfer

chuunibyou_demo_koi_ga_shitai_screen09

Schlampe ich momentan mit meinem Blog, ich sollte mich was schämen! Ich hab die Hype Hölle, das Fangirl Tagebuch … ich habe eigentlich genug zu tun, aber ich komme neben allem drum herum zu gar nichts. Danke liebes Praktikum, nicht mal doofe Fanfiktions kann ich weiterschrieben … Und Minus Stunden hab ich auch noch *mit dem Kopf gegen die Wand schlag*! Aber hey, ich bin jetzt im 2. Lehrjahr, ich bin Senpai, ich darf dem 1. Lehrjahr endlich auf den Kopf spucken! (Ende mit dem Randomshit)

Widmen wir uns aber heute dem Thema, das oben in der Überschrift steht – Die Anime-Watchlist eines jedem von uns. Manche Listen sind lang, manche eher kurz. Viele haben schon so um die 1000 Animeserien gesehen, andere haben gerade mal 50 gesehen! Ich zähle momentan 117 komplette Titel, der Rest steht für sich Spalten weise alleine! Aber was macht meine Watchlist zu meinem Feind? Sollte sie mir nicht eigentlich helfen? Mich erinnern: „Ach scheiße, denn muss ich ja auch noch weiterschauen!“ So einfach ist das leider nicht, sorry! Das muss ich immer wieder merken …

Im allgemeinen Durchschnitt bekomme ich etwa 20 Animes an einem Wochenende empfohlen, bei 2-5 Titeln denke ich aber nur ernsthaft über’s schauen nach. Woran könnte das liegen? Schon als Kind konnte ich mir nicht alles reinziehen, schon im Grundschulalter war ich sehr kritisch! So waren Yu-Gi-Oh! und ich eigentlich keine Liebe auf den ersten Blick, auch wegen dem Zeichenstil. Aber man lässt sich überzeugen und schaut weiter … aber das klappt nicht immer! Bei langatmigen Serien vergeht mir die Lust zu schauen, ich breche die Serie ab oder pausiere sie. Mit aktuellen Animes werde ich auch nicht immer warm, ich schaue im Schnitt 2-3 Serien die aktuell sind (droppe aber zumindest eine irgendwann). Diese Season ist es mal etwas mehr, könnte auch noch mit steigender Tendenz gesegnet sein! Aber warum mache ich mir eigentlich den Stress – Ich könnte doch alles nach und nach schauen, nicht? Die Antwort lautet: „NEIN!“ Und ich dachte wie ich naiv war: „Du hast 90er Jahre Animes jetzt erst gesehen, armseliger kannst du nicht werden, RK war doch voll geil!“

Man möchte mit reden können, deshalb ist man auch immer auf dem aktuellen Stand. Ich habe oft Gesprächslücken, wenn ich mit jemanden rede und sage: „Na ja, ich bin erst bei Folge 3!“ Obwohl schon 7 Folgen raus sind. Man könnte von mir denken: „Ja, die befasst sich eh nicht so stark, wahrscheinlich nicht so tief in der Materie drin!“ Allein diese Tatsache ist mir schon zu oft passiert, deshalb will ich das irgendwie verhindern. Ich liebe mein Hobby und alles was mit Animu und Mango zu tun hat, aber es stürzt manchmal auf mich ein und macht mich fast platt vor Volumen! Dieses Hobby möchte ich noch sehr lange betreiben, da es mich nie los gelassen hat! Doch die Zeit treibt Spiele mit uns, meine Kreativität schwankt wie die Laune einer launischen Schlampe und ich muss sehen wo ich bleibe! Als Zeichnerin/Bloggerin/Fansubberin und M-Promi (ach komm, ich bin irgendwie alles, auch wenn ich schlecht darin bin) hat man es in der deutschen Anime-Szene nicht leicht, ich muss mich hocharbeiten wo ich kann. Aber was kann ich tun um dies zu verbessern? Ich hab so was von keinen Plan, aber irgendwas sollte schon mal passieren, ich will nicht ewig in der Ecke stehen und sagen: „Ich hab keine Ahnung, sorry!“

Lucky_Star_main_characters

Bis vor 2 Jahren entdeckte ich die große Ausweite des Internets erst richtig, da ich an diesem Tag X mal meinen kleinen Lap Top bekam. Anime war nicht mehr nur im Fernsehen, ich hatte es direkt vor mir und konnte ALLES schauen was ich wollte (wobei diese Aussage auch schon wieder übertrieben ist!)! Nun steht der Zähler recht lahm, ich frage mich wann er sich mal wieder bewegt … Jetzt fallen mir wieder tausende von Titeln ein, wo ich sage – VERDAMMT, den wollte ich doch auch noch schauen! Könnte mich glatt aufregen. Auch ist der Neid groß wenn ich die 900 Anime kompletten Animes bei Freunden sehe, ehrlich mal! Es sind interessante Titel dabei, die ich aber viel zu schnell vergesse, weil es einfach zu viel ist. Wie schafft ihr das bitte? Bin ich einfach zu jung, oder wat? Zumindest kenne ich meine Lieblingsgenres: Slince Of Life, Comedy, Drama (Gott, ich liebe Drama! Jede meiner Fanfiktions ist dramatisch!), Historie, Mystery, Romance, Action, ein bisschen Splatter … allgemein bin ich aber sehr offen!

Geht es euch damit auch so? Ich denke natürlich immer sehr kompliziert und könnte einiges einfacher machen, aber mal ehrlich – Ich kann doch da nicht die einzige sein! Diese verdammte Watchlist soll mich nicht irre machen, sie soll mir nur zeigen was ich schon gesehen habe … Ja, ja … An dieser Stelle könnt ihr mich nun mit irgendwelchen Serien zu spamen, die ich wahrscheinlich anschauen kann! Als Voraussetzung ist aber meine Animelist auf MAL zu beachten, damit es nicht zum Doppelschauen kommt! Am besten gebt ihr die Subgruppen noch mit an, ich bin generell zu faul zum Suchen (gebt mir Lucky Star mit DDL Download, verdammt!)! Unter so 8.000 Animes (das sind sicherlich nicht alle, nur eine X-beliebige Zahl) findet man sich schlecht zu Recht, bitte nehmt mich mit an die Hand, sonst gehe ich verloren XD.

*Das wirkt doch leicht wie ein „Bitte-drück-mich-und-hab-Mitleid-mit-mir-Post“! DAMN!*

Advertisements

2 Gedanken zu “Die gute Watchlist – der alltägliche Feind und Helfer

  1. *Aus Mirleid drück* Armes Hota 😀 *patte* nein man kennt das: Die ganze gefühlte Welt redet von Anime X, man selber ist aber mitten in Anime Y und schat dann schon nervös richtung neue Serie. Im Alter habe ich langsam verinnerlicht das ich eh niemals alle Animeserien sehen kann, das ist wohl unmöglich, aber ich habe mich ja bewusst auf Deutsche eingeschrnäkt und konnte so das Angebot bewusst simpel verkleinern, und so wird das schauen schon einfacher dneke ich.

    Manchmal ist es ja auch schön wenn man eine Serie nicht kennt und die Freunde drüber erzählen. Und selber hat man sicher auch mal Reihen die nicht jeder kennt, wichtig ist das man sich nie zu einer Serie zwingt, abgebrochene Reihen gehören selbst bei mir dazu, und ich will sowas auch immer vermeiden 😄

  2. Awwwww~ Du armes „Opfer“ der Watchlist. Hach, wer das nicht kennt, ist nicht mit ganzer Liebe dabei…..
    Fühl dich gedrückt, von jemanden der nicht mit ganzer Liebe dabei ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s