Mahou Shoujo Madoka★Magica – Review

638578

Nun ja … dieser Anime ist wirklich einer der Titel, die mir als Must-See angelegt worden. Immer wieder dachte ich: „Na, dann muss der aber sehr gut sein!“ Und so sah ich mir dir Serie trotz dem noch einmal an und fragte mich viele Dinge, die ihr gar nicht wissen wollt xD …

Höchstwahrscheinlich bin ich auch mit Erwartungen an diesen Anime gegangen. Das wird mein Fehler gewesen sein. Schon damals, als Universum Anime seine beiden Lizenzen (Angel Beats! & Madoka) hatte, habe ich Angel Beats! gewählt. Im nach hinein bereue ich diese Entscheidung auch nicht.

Story

Eine liebevolle Familie haben, viele Freunde, aufregende Zeiten erleben, Spaß und Trauer. Diese Sachen machen ein gewöhnliches Leben aus. Madoka Kaname ist eine normale Schülerin, die so ein gewöhnliches Leben lebt. Doch eines Tages macht sie eine seltsame Begegnung. Sie weiß nicht, ob diese Begegnungen Zufall oder Schicksal sind, aber eins ist sicher – in diesem Moment beginnt sich ihr Schicksal zu ändern.

626937

Nun habe ich mir bei Madoka schon so was Ähnliches wie „Mystery-Magical-Girls“ vorgestellt. Dennoch gab es schon mal ein Problem. Unser liebes Kyubey nervte einfach die ganze Zeit, dass sie doch Magierinnen werden können. Klar, das war ja auch sein Job und seine Existenz. Aber der Anime hielt mich lange Zeit mit dem zurück, was er eigentlich sagen wollte. Klar, Homura ist letzten Endes eine Zeitreisende gewesen. Und klar, irgendwie ist das schon ein Mindfuck. Allgemein ist es ein Mindfuck, wie mit den Seelen der Mädels gespielt wurde. Aber mal ganz ehrlich? Mich hat es die ganze Zeit kein Stück berührt. Ich habe es gesehen und auch verstanden. Doch wirklich in die Geschichte fühlen konnte ich nicht. Ich hätte es auch durchaus gewollt! Leider kam es nur nicht dazu. Ob das nun an meinen hohen Erwartungen lag, mag das eine sein. Dennoch fehlte mir hier lange der Faden und war am Ende doch nicht so besonders, wie es vom Fandom verkauft wird. Irgendwo kann ich auch verstehen, dass viele diese Geschichte mögen. Aber mir brachte es irgendwie gar nichts. Ich konnte erst später etwas Mitgefühl für die Story aufbringen. Ansonsten war das Konzept nicht schlecht. Nur irgendwas … so was wie ein weiteres, kleines Rand-Genre. Sowas halt … Mir ging dieses ewige: „MADOKA, WERD ENDLICH’NE MAGIERIN!“ ziemlich auf die Eierstöcke.

Charaktere

Allesamt sind sie zumindest so, dass sie zu einander passen. Madoka ist dabei diejenige, die ja eigentlich alles leiten sollte. Sie ist der Main, deshalb sollte sie „eigentlich“ alles antreiben. Nur irgendwie schafft sie das nicht. Oder zumindest nicht alleine. Sie wirkt ziemlich unnütze und findet ihre Daseinsberechtigung erst im späteren Laufe der Serie (so sehe ich dass zumindest). Ich habe auch wirklich nichts gegen sie. Madoka ist ein liebes Mädchen, ohne Frage. Aber wirklich mögen tu ich sie auch nicht. Ihre Freundin Sayaka fand ich nach einer Zeit echt nervig. Dieses ständige: Ich-muss-allen-helfen,-deshalb-bin-ich-eine-Magierin! War mir einfach nur zu wieder. Meiner Meinung war sie nur zum Jammern da. Mami war eigentlich der erste Charakter, den ich in dieser Serie leiden konnte. Sie war auch ganz nett, aber hatte ihren Abgang schon Scheiße früh. Ich saß nach der Folge kurz da und dachte mir: „Fick, ihr habt gerade meinen Lieblingscharakter getötet, oder?“ Mit Kyoko war es nun wirklich so – sie interessierte mich auch eher ’nen Scheiß. Ihre Geschichte wirkte zwar interessant, aber nicht wirklich ergreifend auf mich. Keine Ahnung warum … Homura war aber eigentlich mein absoluter Lieblingscharakter. Sie erfüllt eigentlich das Bild einer Kuudere – perfekt! Sie ist so knuffig, selbst mit ihrer Brille und den Zöpfen. Awesome, zu knuffig. Zumindest hatte sie mich mit ihrer Geschichte packen können. Wie sie da für Madoka durch die Zeit reißt … obwohl sie eigentlich total unnütze ist. Niemand braucht sie, echt …

513320

Zeichnungen & Animationen

Die Zeichnungen sind jetzt eigentlich nicht das, was ich als absolut schön empfinde. Es sieht niedlich aus, mehr aber nicht. Da mir die gute Anna immer Hidamari Sketch andrehen will, musste ich bei Madoka sofort an dessen Charakter-Design denken. Okay, es ist vom selben Studio, aber manchmal dachte ich: „Madoka ist am Ende ein Überläufer von Hidamari Sketch!“ So muss es gewesen sein, 100 %! Nun habe ich aber schon wieder die Schnauze voll von Moe … Verdammt, Shaft! Diese haben in die Animationen auch was reingesteckt. Das meiste davon sah recht nice aus, in den Blu-Ray/DVD-Versionen soll ja einiges neu gewesen sein. Vielleicht schaue ich mir diese Szenen auch irgendwann mal so an. Ein kompletten Re-Watch wäre mir da nicht wert. Die Darstellungen der Hexen waren auch ziemlich interessant. Shaft könnte ein Studio sein, bei dem ich alles schaue. Meistens scheitert das aber an Animes wie Sasami … ich hatte an dem Tag so die Schnauze voll. Aber sonst lief hier alles wunderbar.

Musik & Synchronisation

Nun, hier kann ich Madoka nun wirklich nichts vorwerfen. Der OST ist einfach nur spitze. Claris lieferte hier das Opening (Oreimo, Nisekoi …), dass ich sogar auf dem Handy habe. Es ist ein schöner Song, den ich gerne höre. Bei dem Ending ist es nicht so. Es klingt komisch und ihr werdet mich hassen, aber … ich höre dann doch lieber das Ending aus Aku No Hana an. Allgemein ist der OST ziemlich gut, aber halt auf episch getrimmt. Zum deutschen Dub kann ich nichts sagen, da ich ihn nicht gehört/gesehen habe. Warum? Ich höre nach einigen Serien mittlerweile Qualitätsunterschiede. Außerdem haben mir alle davon abgeraten, weshalb ich nicht Schuld bin. Gute Seiyuu’s waren hier zum Beispiel Eri Kitamura als Sayaka, obwohl mit Sayaka ziemlich wayne war. Homura gefiel mir sehr, da ich die ganze Zeit an Sengouhara (Bakemonogatari) denken musste. Die beiden klangen sich einfach viel zu ähnlich, was auch nicht unbedingt schlecht war. Kyoko hätte theoretisch wie Fuko reden sollen, da es hier auch dieselbe Seiyu war. So eine Fuko in Madoka … das wäre doch geil gewesen. Sonst fiel mir hier wirklich keiner auf. Madoka war genauso Random wie jeder Nebencharakter. Ich persönlich hätte sie nicht gebraucht.

509495

Nun, sagen wir mal so. Ich kann den Hype wirklich nicht nachvollziehen. Klar hat es dem Magical-Girl Genre neuen Wind gebracht. Ich kann das auch gut nachvollziehen. Ich sage ja auch nicht, dass dieses Werk absoluter Mist war. Für mich war Mahou Shojo Madoka Magica ein solider Anime, den man sich mal geben kann. Zwar saß ich jede Folge da und dachte: „Fuck, Madoka! Wird endlich eine Magierin!“ Aber niemand hat auf mich gehört. Den Manga würde ich mir eventuell noch anschauen, aber die Filme werde ich wohl nicht sehen (zumal die 4/5 Recap sind). Alle die mir nun sagen: „Woar, wie kannst du Madoka nicht mögen!“ Ich finde es in Ordnung, aber nicht weltüberragend! Ob ich aber nun Clannad oder Madoka weiterschaue ist auch ein Unterschied. Mir reicht es so wie es ist. Over.

Bewertung: 6,0 Punkte

541869

Advertisements

9 Gedanken zu “Mahou Shoujo Madoka★Magica – Review

  1. – Nein das wäre absolut dämlich gewesen und hätte den Charakter von Kyoko ruiniert!

    – Du hast mich falsch verstanden. Ich will dir Hidamari Sketch nicht andrehen. Nur weil ich oft genug davon rede, weil es nach wie vor das normalste Werk von Shaft ist. Andrehen will ich dir nach wie vor andere Animu. 😉
    Und im übrigen: Madoka Magica ist KEIN überläufer von Hidamari…

    Jetzt musst du nur noch den 3 Madoka Film schauen! Damit hast du dann alles abgehackt. Wenn du auf weniger Moe-stehst kann ich dir mal den Anime Shoujo Kakumei Utena empfehlen. ^_^

    • Ich hab eigentlich nichts gegen Kyoko, aber nya. Das ist eben so eine Sache. Sie war halt da, wobei ich sie lieber mag als Madoka. Das mit Hidamari Sketch war in beiden Fällen als Witz gedacht xD. Ich wusste, dass du darauf reagieren würdest. Ob ich mir die Filme anschaue, mag ich mir überlegen. Shima meinte, ich kann mir die ersten zwei schon sparen, weil Recap.

      • Ich schrieb nicht umsonst das du dir nur noch den 3ten Film ansehen brauchst. ^^

        Und wir sprechen uns noch Imouto… *giggle*

      • Den dritten Madoka Film schaue ich gemütlich auf meinem Fernseher. Außerdem ist es für mich ja bloß nur ein Re-watch. :>

  2. GENAU DAS IST ES XD Ich bin auch IMMER auf diese Hype-Falle reingefallen, immer hab ich dann geglaubt „Boah das muss ja schon geil werden“ und immer denke ich dannach „Das soll so toll sein?“

    In Sachen Anime bin ich aber nun gereifter: Als man mir Sagte K-ON sei der beste Anime der jemals existieren wird dachte ich sofort „ok der ist also megascheiße, ich schaue ihn und er wird total schlecht und mies!“ So kann man vielen Serien dann doch wieder mehr abgewinnen, denn hat man Erwartungen ist man wirklich schnell geleimt.

    Ich selber fand die Idee sehr gut zum Anime, und auch ok umgesetzt, hatte dazu aber schon ne Animelyse geschrieben und will mich hier nicht groß wiederholen, nur noch ne Fangfrage: Es gibt mindestens zwei Endings, ab Episode 3 ist ja ein anderes, wie fandets du das denn?

    Ansonsten ein guter Bericht

  3. Wenn man die Serie nicht so fantastisch fand sollte man sich den 3.Film vermutlich eh sparen, denn er setzt die eigentlich beendete Story nicht nur fort sondern sorgt auch noch für ein offenes Ende. Dementsprechend wird Madoka in irgendeiner Art und Weise sicher noch fortgesetzt. War zwar ursprünglich nicht der Plan und es gab durchaus eine Stelle an der sie die Story erneut hätten abschließen können, aber nein, man kann ja noch Geld rausschlagen.

    Mir hat die Serie jedenfalls gefallen, allerdings sind Magical Girl Stories auch etwas das ich mir normalerweise nicht ansehe. Da war Madoka schon wesentlich interessanter.

    • Ich werde es auch nur dann schauen, wenn ich wirklich Lust darauf habe. Ich seh aber sehr schwarz dafür. Kann aber verstehen, dass Leute Madoka toll finden. Zumindest ein bisschen, wenn sie mal eine etwas andere Magical GIrl Serie sehen wollen. Meinen Geschmack traf es irgendwie nur teilweise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s