Der deutsche Anime-Fan – ein Kleinkind, wenn man ihm was wegnimmt (Rant)

dragon-ballz-kai-Dieser Post gibt mal wieder ordentlich Stoff zur Aufregung. Wahlweise werde ich sicher wieder als Anti-Lizenzler hingestellt, aber ich möchte einfach mal meine Meinung äußern.

Es ist noch gar nicht so lange her, da erschien der 14. Dragon Ball Z Movie hierzulande auf DVD/BD. Man konnte sogar alle alten Sprecher heran trommeln und das löst beim Zuschauer natürlich Nostalgie aus. Ja, wie haben sie damals als Kinder vorm Fernseher gesessen und zugehört, wie Son Goku 10 Folgen durchschreit. Ihr kennt den Stuff ja. Universum Anime hat also den Film hierzulande rausgebracht und eigentlich gibt’s ja nichts zu meckern, oder?

FALSCH! Kazé Anime bringt demnächst Dragon Ball Kai heraus, welches quasi eine Neuauflage des alten Anime darstellt. Das Ding müsste rund 64 Folgen haben, aber das weiß ich nun nicht genau aus dem Kopf. Kazé veröffentlichte also vor einigen Wochen einen Trailer, in dem die neuen Sprecher der Serie vorstellt werden. Heißt also – die alten Sprecher haben einen randvollen Terminplaner und konnten leider nicht an Dragon Ball Kai beteiligt werden. Ich mein, ein Film braucht wirklich weniger Zeit und es ist absolut verständlich, dass man als vielbeschäftigter Sprecher keine großen Serien mitmachen kann, wenn anderes vorrangig ist. Heißt also im Klartext – kein Tommy Morgenstern. Natürlich schade, aber kann man nicht ändern. So war der Rage auf Kazés Facebookseite natürlich groß und aufgebrachte Fans kamen mit Mistgabeln an und verschrien Kazé als Drecks-Publisher. Mal im Ernst Leute – die neuen Sprecher sind vollkommen in Ordnung! Nur weil ihr jetzt keine Nostalgielatte mehr kriegen könnt, ist der Kazé deswegen kein Drecksverein. Das alles spitze sich ziemlich zu, irgendwelche Youtube mussten sich dazu äußern … aber die Fans? Die benehmen sich nach wie vor wie Kleinkinder, weil sie keine Latte mehr kriegen können.

Ich verstehe die Leute, die den alten Cast der Serie vermissen. Aber was nicht geht, ist nun mal nicht. Man könnte jetzt sagen – seit froh, das die Serie hierzulande überhaupt rauskommt. Das ist an sich auch richtig. Dieses rumgeheule nervt mich tierisch und erinnert mich an YGO! Fans, die nicht mit dem japanischen Dub klar kommen. Wo wir gerade dabei sind, kann ich ja gleich darauf ansprechen – was soll ich als YGO! Fan zu diesem Thema schon sagen? YGO! erscheint hierzulande auf DVD, schön und gut. KSM bringt Boxen für 50 € raus und der Preis scheint auch okay zu sein. Nur gibt es da Dinge, die überhaupt nicht stimmen. Die Bildqualität ist Dreck (man hätte auf den HD-Remaster warten können, der in Japan aktuell läuft), es ist die 4kids Fassung (die Sprecher können so gut sein, wie sie wollen. 4kids Material bleibt Scheiße, selbst mit guten Sprechern) und ich habe nicht mal die Möglichkeit, auf Japanisch umzustellen. Warum? Weil kein japanisches Material, weil Weltrechte. Fick dich, Amerika. Fick dich, 4K Media. Die Dragon Ball Z Fans haben im Fall von Kai wenigstens die Möglichkeit, auf Japanisch umzustellen. Und auch so, Dragon Ball Z hatte damals eine gute Synchro und war nicht geschnitten. Nun sitze ich so da und denke mir – ja, KSM. Du hast meinen Lieblingsanime hierzulande lizenziert. Schön und gut. Aber dein Babymaterial kaufe ich nicht, sorry. Nur weil es die Fans hierzulande nicht anders kennen, heißt das nicht, das ich auf mein heiß geliebtes Original verzichte. KSM ist aber auch noch aus anderen Gründen … ein eher schlechter Publisher.

Die Leute beschweren sich über Kazé, aber warum nicht über KSM? Ami-Material, überteuerte Preise (100 €) für fehlerhafte Blu-Ray Boxen mit gerade mal 12 Folgen und unsynchronisierter OVA (*hust* Elfen Lied) … ach halt, warte! KSM fragt permanent bei Fans, weil sie anscheinend selbst keine Ahnung haben. Daher kommt die YGO! Lizenz überhaupt zu Stande! Warum beschwert sich deshalb fast keiner? Weil sie es nicht anders kennen, ja. Aber gab es da mal nicht sowas, das sich OmU nannte? KSM hat davon sicher noch nichts gehört, aber gut. Die Leute betteln auch nach Season Zero, aber die hat nicht mal in Japan eine DVD-Release bekommen und erschien niemals außerhalb seines Ursprungslandes. Ich hätte lieber noch 10 Jahre gewartet, bis sich die Amerikaner mal einkriegen. Aber so muss ich mir also doch noch die japanischen DVDs kaufen … kommt man ja gar nicht schwer ran, ne. Kazé hat im Vergleich wenigstens Bemühungen gezeigt und eine ordentliche Alternative vorgelegt. KSM kommt mit, sorry, wir haben uns bemüht. Ich will nichts von Bemühungen hören, wenn immer nur Fehler gemacht werden. Als verdammter Lizenzgeber hat man auch irgendwo Dinge zu liefern, die sich ein Fan nun mal wünscht. Hat Carlsen Manga im Yu-Gi-Oh! Manga alle englischen Namen genutzt, NUR weil es die Leute nicht anders kennen? Nein, der Manga kam aber auch (meines Wissens) etwas eher raus, als die TV-Serie. Da hat man das geliefert, was auch im japanischen vorgegeben ist. Und was zeigt mir der Anime? Lila Farbe, wo gerade ein Mädchen gestorben ist. Realistisch … lila Farbe wird mich umgeben, wenn ich sterbe. Passt. Ich sehe KSM einfach nur als Kindergartenverein, der nicht genügend Qualität hinlegen kann um von mir ernst genommen zu werden.

Seht mich nun, wenn ihr wollt, als eines dieser Kindergartenkinder, die sich über einen neuen Synchroncast für Dragon Ball Kai aufregen. Denn ich hingegen rege mich über das auf, was schon von den Amerikanern vergewaltigt und missbraucht wurde um ordentliche Quoten zu bekommen. YGO! ist im Grunde auch für Kinder gemacht, ja. Aber es ist keine heile Welt, in der nur Kartenspiele existieren und flache Sprüche geklopft werden. Wir können nun diskutieren – was ist wirklich schlimm? Ein neuer Synchroncast, weil ihr keine Latte mehr bekommt könnt ODER eine durchzensierte Serie mit schlechter Bildqualität und halbwegs soliden Sprechern? Denn nach DM nimmt die Qualität der Sprecher deutlich ab und KSM hat seine Lizenz bis YGO! Zexal angekündigt. Überlegt eure Worte gut und diskutiert gern in den Kommentaren darüber.

Im Übrigen will ich auch keinen Hate gegen KSM aufhetzen. Es sind einfach Tatsache, die gesagt werden müssen. Was mit den anderen Serien ist, die sie lizenziert haben, interessiert mich an dieser Stelle die Bohne. Kommt mir als nicht mit: „Die haben No Game, No Life lizenziert.“ oder ähnlichem. Daher behalte ich es mir vor, die Kommentarfunktion auszuschalten, wenn das ganze hier nach hinten losgeht.

Advertisements

3 Gedanken zu “Der deutsche Anime-Fan – ein Kleinkind, wenn man ihm was wegnimmt (Rant)

  1. Puh, also ich finde den Dub von DBKai ehrlich scheisse, und nicht wegen Nostalgie(ich bin zu jung, um DBZ in der Originalausstrahlung geguckt zu haben). Ich kenne zwar die deutschen Stimmen, finde diese aber wirklich besser als die von Kai (ehrlich man hätte wenigstens Krillin behalten können T.T).
    Und bezüglich KSM… KSM ist ein ziemlicher unprofessioneller Ramschladen, der Meinung bin ich auch, und am Preis von Yugioh könnte man wirklich schrauben. Was ich aber auch gehört habe, ist das wenn OmU dabei ist, dass es bei ihnen dann automatisch teurer wird, was ein kompletter Schwachsinn ist. Ich finde die Zensur von Yugioh nicht mal so tragisch, auch wenn ich mir bei vielen Stellen wirklich an den Kopf fassen muss.

  2. Ich habe Dragonball nie sonderlich verfolgt da es mich auch nicht interessierte. Ein Austausch der Synchronsprecher kann schon mal blöd sein, aber deswegen immer gleich rumheulen und beleidigen? Ich habe keine Erfahrungen mit KSM. Aber wenn die Bildqualität scheiße ist, jeder kleine KIndermüll zensiert ist und dann auch noch zu überteuerten Preisen rausgegeben wird… Wow.. Und anscheinend wird es auch noch von vielen gekauft, immerhin sehe ich öfters bei Saturn usw. bei den meistgekauftesten Anime Yu-Gi-Oh! ganz oben auf der Liste. Ich hatte selbst schon überlegt mir die Serie zu kaufen, lasse es dann aber wohl doch besser sein. Was mich besonders aufregt wären dann wohl diese Kleinkinder die jedes deutsche Anime-Realese fertig machen weil…. deutsch. Zusammenfassend kann man also sagen: Man kann es niemanden Recht machen, schon gar nicht Kleinkindern. Denn Kleinkinder sind meist nur in der Lage alles zu beleidigen was sie nicht kennen.

  3. Wundervoller Bericht, das erinnert auch an Santiago Ziesmer als Vegeta: Die Fans weinten, wimmerten, rollten sich auf den Boden und brüllten verheult das die Stimme zu Vegeta niemals passen würde und wäh wäh wäh! RTL2 änderte den Sprecher…. und das heulen blieb dasselbe 😄 Manchmal sind gerade Dub/Sub fans extrem verwöhnt und picky, aber so hat jeder seine archillesverse. Gut das du aber mal die Unterschiede der Lizensgeber aufweist, LILA FARBE? NEIN ICH WILL LEBEN, NICHT LILA FARBE X_x

    Also reißt euch zusammen Kinder, auch andere Mütter haben schöne Stimmen… oder so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s