Was euch im neuen Jahr erwarten könnte

isshuukan_friends-06-saki-bored-tired-lazy-school_desk

Eine Aussicht auf das neue Jahr … mehr oder weniger.

Erst einmal – ein frohes Jahr an euch alle. Es kommt spät, aber was soll’s. Hatte ja kein richtiges Internet über Weihnachten. Im Moment geht es bei mir ein wenig drunter und drüber, aber im Ganzen ist es ziemlich öde. Meine Ausbildung endet wahrscheinlich im Februar, nach einer mündlichen Ergänzungsprüfung und ich könnte euch eine Menge über meine Zeit als Azubi erzählen. Allerdings wäre das wohl zu viel und ihr würdet sicher nur mit dem Kopf schütteln. Letztlich endet mein persönlicher Alptraum im Februar nach 3,5 Jahren (Wiederholungsprüfung, meh) und ich bin endlich frei, kann Nachhause und habe meine Ruhe von psychisch gestörten Jugendlichen, fragwürdigen Ausbilderin und seltsamen Gestalten. Aber wenn hier jemand meine Lebensgeschichte hören wöllte, würde ich sie sicher nicht in einem Artikel abhandeln. Das interessiert keinen und ich möchte mich nun auf das Wesentliche konzentrieren.

Hotaru Kiryu’s Fangirl Blog existiert nun schon fast drei Jahre (im April müsste wieder der Jahrestag sein) und in dieser Zeit hat sich einiges getan. Manchmal fasse ich mir ein wenig an die Stirn, wenn ich daran denke, was ich mit siebzehn alles geschrieben habe. Damals war ich noch so aufmüpfig, provokant und total aufgedreht. Heute halte ich mich eher zurück, lüge lieber als meine ehrliche Meinung zu sagen. Über die letzten drei Jahre bin ich ruhiger geworden, habe über viele Dinge nachgedacht und gerade vor zwei Jahren (etwa im zweiten Jahr meiner Ausbildung) ging es mir zeitweilen sehr schlecht, gerade wegen meiner Ausbildung. Damals habe ich gezeichnet, auf Fanfiktion.de meine Geschichten veröffentlicht. Später kam noch das Übersetzen dazu, was mir heute noch Spaß macht, aber momentan einfach nicht in meinen Zeitplan passt. Ich habe eigentlich so viele Hobbys, dass ich gar nicht allen nachgehen kann. Wie dem auch sei, in diesem Jahr werde ich natürlich weiter bestehen und weiterschreiben.

Was zählt, ist das was hinten bei rauskommt – das hatte ich eigentlich immer im Kopf. Ich arbeite zwar nicht auf Perfektion, versuche aber immer ehrlich zu sein und keine künstlichen Zusammenfassungen zu erstellen, die man auch gut in Datenbanken nachlesen kann. Viel nehme ich mir für dieses Jahr nicht vor, aber mal schauen. Dieser Blog soll auf jeden Fall weiterhin bestehen und euch hier und da weiterhelfen. Wer spezielle Wünsche hat, kann sie gern äußern. Kritik und anderes ist natürlich auch gern gesehen. ^^

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was euch im neuen Jahr erwarten könnte

  1. Hype Hölle wäre mal wieder fein, das Format ist mir immer das liebste, aber auch kurioses wie damals der „Cardcaptors“ beitrag war echt gut. Ansonsten mag ich deine forsche, ehrliche art zu schreiben, es ist und bleibt immer unterhaltsam zu lesen, also bitte weiter so 2016 ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s