Time Stranger Kyoko – Review

Time.Stranger.Kyoko.full.13149

Zeit für ein Manga-Review. Irgendwie …

Ich würde Arina Tanemura nicht als meine Lieblingszeichnerin bezeichnen, aber ich finde, dass sie definitiv zu meinen liebsten Shoujo-Mangaka zählt. Daher habe ich mir nach Full Moon und Kamikaze Kaito Jeanne auch Time Stranger Kyoko zugelegt um zumindest erstmal alle alten Reihen zusammen zu haben, die sie gezeichnet hat. Zeitlich erschien die Reihe übrigens nach Kamikaze Kaitou Jeanne und Full Moon wo Sagashite. Allerdings empfand ich diese Reihe dann eher doch eher anders, als ich es anfangs erwartet hatte.

Worum geht es überhaupt? Kyoko Suomi ist die Kronprinzessin ihres Landes. Aber eigentlich will sie nichts weiter, als ein ganz normales Mädchen mit einem ganz normalen Leben sein. Kyoko wäre es lieber, mit ihren Freunden auszugehen, als das Land bei irgendwelchen Ereignissen zu repräsentieren. Doch es gibt eine Möglichkeit, sich von dieser leidigen Pflicht zu befreien. Sie muss nur ihre Zwillingsschwester Ui, die seit ihrer Geburt im Koma liegt, erwecken. Um dieses Ziel zu erreichen, muss Kyoko die zwölf Stranger finden und vereinen, um mit deren Hilfe die Gestirne zu bewegen. So kann die Uhr zurückgedreht werden, die für Uis Schlaf verantwortlich ist. Also viel zu tun für eine leicht abzulenkende junge Frau! Gemeinsam mit ihren Bodyguards Sakitaki und Hizuki und dem urkomischen Katzenverschnitt Chokola macht sie sich auf die abenteuerliche Suche.

000

Dieser Manga hat nicht unbedingt das Potenzial zum besten Comedy-Fantasy Manga aller Zeiten, ABER er hätte durchaus besser sein können. Machen wir ein kleines Ratespiel – was denkt ihr, wie viele Bände dieser Manga hat? Bevor ich es wusste und nur die Beschreibung kannte, ging ich von sieben Bänden aus. Das wäre weitaus genug gewesen um auf alles einzugehen. Vielleicht sogar zwei oder drei Bände mehr, aber egal. Ich löse das Ratespiel auf – der Manga hat nur drei Bände. Mein erster Blick in die Beschreibung war einem: „wie bitte?“, gleich, doch ich wollte mich nicht beeindrucken lassen. Wie soll ich mich nun am besten ausdrücken? Arina’s Werke sind immer irgendwo emotional, packend oder romantisch. Es sind nicht die besten Manga, doch sie lesen sich gut und ich war stets mit den Enden … irgendwie zu frieden, selbst bei Shinshi Domei Cross. Doch was haben wir hier? Ich kann es euch sagen – die Schreibkrise einer Mangaka.

Man muss kein guter Schreiber oder Zeichner sein um zu merken, dass man zwölf Charaktere in drei Bänden nicht gut nachvollziehbar darstellen und beleuchten kann. Das hat auch Arina gemerkt, wollte die Reihe aber nicht abbrechen und lieber ein voreiliges Ende zeichneTime.Stranger.Kyoko.full.22953n. Am Ende habe ich mich nicht mal mehr an viele Namen der Charaktere erinnert, weshalb ich euch nicht mal einen anständigen Characterguide geben kann. Die Ansätze waren nicht schlecht und auch die Charaktere waren nicht super dumm – leider blieb nur keine wirkliche Zeit, sie richtig kennen zulernen. Ich kenne so etwas von zwölf Folgen Anime und hier war es ganz genau so der Fall. Das Ende wirkte so schnell, dass es mich quälte weiter zu lesen. Ich will dem Manga keine schlechte Bewertung geben, obwohl er echt nicht so pralle war. Hier geht es mehr um menschliches Versagen und Fehler macht nun mal jeder, nicht wahr? Ich weiß, dass diese Mangaka so viel besser sein kann aber ich bin echt hin und her gerissen, was ich sagen oder schreiben soll.

Zumindest sind die Zeichnungen ein kleines bisschen besser, als sie es in Jeanne waren. Die Cover sind recht gut gewählt und viele Hintergründe gefallen mir nun wesentlich besser, weil sie etwas besser detaliert sind. Wer das Artbook dazu kennt, wird ungefähr vor Augen haben, was ich meine. Die Charackterdesigns sind dennoch nicht so überragend, der Hauptcharakter sieht auch hier wieder aus wie Marron und die Kerle gehen auch wieder als totale Chiaki-Verschnitte durch. Im Grunde kommt man eh nur schwer an die Bände heran, auch wenn sie auf Amazon recht günstig gebraucht angeboten werden. Wenn man ohne Vorurteile heran gehen kann und wirklich alle Werke von Tanemura liebt, kann hier sicher bedenkenlos zugreifen. Alle anderen, die lieber einen guten Manga wollen sollten besser die Finger davon lassen und entweder zu Full Moon oder einem anderen Shoujo-Manga greifen, der sicher mehr gefallen wird als diese drei Bände.

Time Stranger Kyoko ist sicher nicht der beste Manga von Arina Tanemura, aber auch der schlechteste? Ich denke eher nicht, ihre ersten Werke wie I.O.N. waren auch nicht unbedingt der Burner, weshalb dieses Werk auch nicht als der schlechteste Manga von ihr durchgeht. Ich bin froh, Full Moon wirklich vor diesem Manga gelesen zu haben, da dieses Werk auch wirklich das Bessere ist und nach ihrer Schreibkrise das Beste war, was ihr passieren konnte.  Verglichen mit ihren heutigen Mangas ist Time Stranger Kyoko ein ziemlicher Witz und kann meiner Meinung nicht besser als durchschnittlich bewertet werden. Das hier war bestimmt mein kürzestes Mangareview ever, ahaha :‘)

Bewertung: 5/10 Punkten

TimeStrangerKyoko2

Advertisements

3 Gedanken zu “Time Stranger Kyoko – Review

  1. Ich find’s schade, dass ihre Charaktere einander alle ähneln. Ich musste bei dem Bild direkt an Maron und Chiaki aus Kamikaze Kaito Jeanne denken. Nichtsdestotrotz hat sie einen schönen Zeichenstil, nur eben wenig Vielfalt.

  2. Wobei Arina Tanemura später eingeräumt hat das ihre „Schreibenskrise“ wohl eher damit zusammenhing das sich die ersten Bände einfach viel zu schlecht verkauften und man den Manga lieber ge“Axed“ hat um ein Verlustgeschäft zu vermeiden ^^ Vielleicht war es einfach auch beides, Mangaka ist wirklich kein stressfreier Job.

    Gute Review, sehr menschlich und trotz der Kürze unterhaltsam ^^

  3. Es stimmt es ist nicht der beste Manga, aber ich finde so für zwischen durch doch unterhaltsam. Aber du hast recht, auch ich konnte mir die Namen nicht merken! Zu viele Menschen xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s