Hype Hell #14 – Yuri!!! on Ice

yuri-on-ice
Es tut mir leid, wirklich. Kein Scheiß. (heute etwas mehr Rant, weil ich so wenig Scherze darüber reißen kann)

Keine Ahnung, ob ihr das so auch kennt. Man überschaut die Season, überlegt was man schauen soll und sieht da so einen Titel. Der erste Gedanke: „Hm, was ist das wohl?“ Irgendwie überfliegt man einen Text, liest nicht weiter nach und beschäftigt sich mit anderen Dingen. Das was man sich letztlich gemerkt hat ist schließlich nur der Titel der Serie und vielleicht das Genre. Aber ist mir da wirklich was wichtiges im Gedächtnis geblieben? Nö, kein Stück.

Diese Serie hat genau so einen Eindruck bei mir hinterlassen. Interessiert hat es mich eigentlich nicht wirklich, aber wenn man ein paar Tweets, Posts und Videos dazu schaut, merkt man recht schnell, dass die Vorstellung ganz falsch war. So falsch, wie sie schon lang nicht mehr war. Bei Yuri!!! on ice geht es tatsächlich nicht um kleine Mädchen, die Slice of Life mäßig über das Eis schlittern und über dümmlichen Shit labern. Hier geht es um einen jungen Mann namens Yuri, der in seiner Eislaufkarriere versagt hat und schließlich aufgeben will, nach Hause geht und da eigentlich bleiben wollte. Dummerweise kommt sein Idol Viktor und ein anderer Typ namens Yuri vorbei … weshalb er sich wieder motiviert fühlt und es noch mal versucht. Mal ein aktueller Anime in der Hype Hell, ich sollte diese Serie mehr am Leben erhalten.

yuri-on-ice-2-3

Generell hätte ich ja eigentlich nichts dagegen gehabt. Aber wisst ihr was mein Problem ist? Der Hype hat mich so verschreckt, dass ich schon wieder keine Lust habe. Fragt mich jetzt nicht wo ich einen Rant dazu gehört/gelesen habe, aber das tu ich mir einfach nicht an. Nicht, weil ich etwas gegen leicht homoerotische Töne habe. Sonst hätte ich Free doch nicht ausgehalten, oder? Aber da hat es eben schon angefangen mich zu stören. Klar, es war lustig, die Charaktere dort zu sehen. Denn bei Free haben die Jungs nicht so wirklich begriffen, was sie da eigentlich machen oder wie es wirken könnte. Allein das war schon wieder so dämlich, dass es lustig war. Und was haben wir hier? Uns werden die Hints direkt in das Gesicht geklatscht und darauf gehen die meisten Mädels nun mal ab. Kein Problem von meiner Seite, wirklich nicht. Anscheinend funktioniert diese Serie als Originalkonzept und die paar Ausschnitte die ich gesehen habe, sahen gar nicht so schlecht animiert aus. Wenn ich aber allein durch Beiträge auf Twitter mehr weiß als ich wissen wollte, ohne die Serie zu sehen … ist das doch sehr eigenartig, oder? Ich kann den Mädels nicht mal wirklich Vorwürfe machen, die diese Serie schauen. Aber ich habe mich allein wegen dem Titel leicht … verarscht gefühlt. Aber wie gesagt, es ist nicht so, als wenn ich es der Fujoshi (zumeist weibliche Fans mit Vorliebe zu Otome Games, Shonen Ai/Yaoi und Co.) Gemeinde solche Serien nicht gönnen würde. Muss man so einen riesigen Hype draus machen? Nein, eigentlich nicht. Als ich Shima fragte: „Jo, hast du was mitbekommen?“ meinte er nur: „Nö, selber Schuld wenn du solchen Leuten folgst.“ Danke, du mich auch (nicht böse gemeint). Aber allen zu entfolgen wäre auch keine Lösung, oder? Ich mein, soll jeder schauen, was er will.

yuri-on-ice-02-6

Wie jeder Hype sich auch hält, flacht er wahrscheinlich sowieso bald wieder ab. Zumindest ist es lustig zu sehen, dass auch andere Zuschauer (nicht nur weibliche) Gefallen an der Serie finden. Selbst echte Eiskunstläufer scheinen die Serie zu feiern und das ist doch irgendwo schön. So hat dieser Hype kein so schlimmes Ausmaß und ist grundsätzlich recht harmlos. Keine Ahnung wie sich die BDs im Moment verkaufen, aber eine zweite Staffel lässt sich sicherlich nicht ausschließen. Mein Problem sollte allerdings recht klar sein. So schön der Anime auch animiert ist, einen guten OST hat und auch so alles stimmen soll – ich würde mich nur ärgern, wenn ich mir diese Serie anschaue. Das liegt vor allem daran, weil ich so einen anderen Sportanime gesehen habe, von dem ihr sicher schon gehört habt, dass ich ihn mag. Das Sport Genre interessiert mich in der Regel eigentlich gar nicht, aber wenn die Charaktere stimmen, spricht für mich nichts dagegen. Allerdings habe ich solche Anime dann lieber im neutralen Shounen-Bereich, wo meist alles nur freundschaftlich verläuft und Hints eher unbewusst passieren (oder wenn man halt … sehr viel hinein interpretiert). So mochte ich Kuroko no Basket eben lieber und daran messe ich wahrscheinlich nun alles, was neu nach kommt. Kann schon sein, das Yuri!!! on ice gute Charaktere hat. Aber diese Ladung Fanservice brauche ich nicht, um ehrlich zu sein. Denn was mich gerade im Sportgenre stört ist … wie soll ich sagen … simpel gesagt, die Yaoi-Fangirls. Man sucht nach nur einem Bild und findet nichts anderes als unanständige Yaoi-Bilder, sobald der Anime ein paar Kerle und irgendeine x-beliebige Sportart enthält. So wirken viele Sportanime auf andere extrem merkwürdig, weil diese Bilder eben einen falschen Eindruck hinterlassen. Klar, hier kommt noch was anderes hinzu – den Mädels wird Yuri!!! on ice allein wegen den Charakteren gefallen. Ob nun Haikyu, Kuroko oder was auch immer – Shounen mit Sport neigt dazu, sich ziemlich in die Länge zu ziehen. Dann mag die eine oder andere einen Charakter nicht oder jammert über zu wenig Character Development. Wenn das Mainteam dann am Ende gewinnt, interessiert es sie kaum, weil sie sich dann auch nicht für Charaktere interessieren. So einfach ist das leider.

Ich habe Yuri!!! on ice nicht angefangen, eben wegen den genannten Gründen. Früher habe ich manche Serien auch abgelehnt, weil die Bilder aus dem Netz falsch wirkten, aber hier trifft es genau ins Schwarze. Ob das nun meine Auffassung ist, kann ich gar nicht so genau sagen. Denn wahrscheinlich geht es dem einen oder anderen da draußen genauso. Irgendwo kann ich den Hype schon nachvollziehen, aber es gibt genauso negative Stimmen, die man hier und da liest. Deshalb kann ich mich nicht mal so richtig drüber lustig machen, wenn ich ehrlich bin. Nur über diese Naivität, dass man mit solchen Szenen irgendwas schmackhafter machen könnte. Ich mein, außer diesen Andeutungen und ein paar Szenen sieht man zu dieser Serie nichts auf Twitter. Diese Serie kann nicht nur daraus bestehen, wie zwei Charaktere darauf abfahren. Das kann einfach nicht sein.

Deshalb, lasst uns alle in Ruhe das bevorstehende Weihnachtsfest genießen und diesen Hype so sein, wie er ist. Heute oder morgen läuft eh die letzte Folge und dann ist wahrscheinlich eh erstmal Ruhe. Wenn ihr eine Meinung habt, gerne in die Kommentare damit.

czymhc9xgaa_yjm

So wäre Love Live! Sunshine vielleicht ertragbar gewesen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Hype Hell #14 – Yuri!!! on Ice

  1. Die erste BD/DVD kommt erst am 30.12. auf den Markt so als kleine Info.

    Und im folgenden findest du ein paar Spoiler die dich vermutlich eh nicht interessieren werden:

    Also, du scheinst YoI ja nicht gesehen zu haben, in scheinst es auch nicht gucken zu wollen, wegen dem Fanservice, aus dem letzen Endes eh nichts wird, aber ich muss dir sagen, dass es tatsächlich was wird mit Yuri und Viktor, daher feiere ich persönlich den Anime auch so sehr zur Zeit.

  2. Bin fast der selben Meinung wie du. Hatte schon das Interesse gehabt den Anime anzugucken, aber durch die ganze Explosionen auf Twitter, Tumblr und YouTube versaut es mir die Freude und Motivation den Anime anzufangen. Na klar habe ich gute Dinge über den Anime gehört, vor allem freuen sich die meisten das Yuri und Viktor canon sind ohne dass es als typisches BL abgestempelt wird, aber wie gesagt Motivation ist weg.

  3. Ich hätte mehr gerne mehr über die serie an sich erfahren als über dne Hype der Serie, bzw ob die Serie selber größere Macken aufweist. Der Hype ist DEFINITIV da, und ob er gerechtfertigt ist? Keinen Schimmer, irgendwann schaue ich sicher mal rein, aber da müssen eh erst dubbs erscheinen. Free war zwar nicht grauenhaft, aber auch nicht wirklich interessant, ein wenig packender als K-On, aber das sagt ja auch nicht viel aus.

    Dennoch ja, nette Hype Hell wie immer, kein Wortspiel das die Hölle zufriert? XD

    • Über echte Macken weiß ich nun selbst nicht ganz Bescheid. Ich hab aus Zweimeinungen nur gehört, das alles außer Viktor ziemlich flach sein soll (von der Persönlichkeit), aber was daran auch stimmt? Zumindest bin ich mir über eines einig – Yuri on Ice ist mehr Shonen Ai, als jeder andere Sportanime, den ich bisher auch nur angekratzt habe. Vielleicht ist es auch der Humor der die Leute an Yuri fesselt, aber ob die paar Gags wirklich so lustig sind? Das mit dem Wortspiel ist mir echt nicht eingefallen, so ein Mist aber auch. Manchmal kommt man nicht mal auf die besten Ideen, selbst wenn sie eigentlich so offensichtlich sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s