Hype Hell #17 – Synchroblindheit

Augen zu und durch, ich muss ganz stark sein. (dieses Mal hab ich kaum gescheite Bilder gefunden, ich bitte um Verzeihung)

Synchronisation ist ein wichtiges Thema, gerade für deutsche Fans. Viele wollen ungern Untertitel lesen und brauchen eben alles synchronisiert mit der Aussage: „Boar ne, schau ich nicht, ist nicht deutsch.“ Ich werde dieses Denken niemals verstehen können, aber gut. Zumindest der Teil, das Fans gute Synchronisationen haben möchten ist für mich nachvollziehbar. Mir dauert es zwar zu lang bis der Anime hierzulande rauskommt, aber wer solang warten will, bitte. Die Synchroblindheit ist aber viel mehr ein deutsches Phänomen, zumindest in dem Ausmaß. In Amerika juckt das zum Beispiel keine Sau und das verstehe ich auch. Nur diese Obsession wirklich alles dubben zu müssen … ist schon echt meh.

Mit der Synchronblindheit sind also Fans gemeint, die vermehrt auf sozialen Netzwerken ihren Hass gegenüber deutschen Synchros und deutschen Verlegern anbringen müssen, weil ihnen mal wieder irgendeine Kleinigkeit nicht gepasst hat. Heutzutage wird auch wesentlich mehr lizenziert als noch vor fünf Jahren und das ist auch in Ordnung so. Aber muss man deswegen so eine Welle an Hass starten? Die Blindheit geht selbst soweit, dass die erscheinenden Anime völlig egal sind, solang die Synchronisation in Ordnung ist. Ich wiederhole – die Synchros sind wichtiger als die Titel, die hierzulande raus gebracht werden und es ist eigentlich scheißegal, was überhaupt gezeigt wird. Muss ich dazu eigentlich viel sagen? Man schämt sich nur, wenn man mit solchen Leuten in einem Raum ist.

Ich kann meinerseits beide Seiten verstehen – die Leute, die ausschließlich Synchros schauen und die Leute, die ausschließlich Original mit Untertitel schauen. Erstere sind dann meist sogar so dreist, dass sie einen als Weaboo deswegen allein beschimpfen, weil der OmU-Schauer sie dumm darstellen will. Um ganz ehrlich zu sein, ist es nicht völlig egal wie man einen Anime jetzt eigentlich schaut? Mich stört ja persönlich nur, dass es anscheinend mittlerweile egal ist, welche Anime hierzulande raus gebracht werden. Denn – der Anime ist scheiß egal, nur die Synchro ist wichtig. Ich sage auch nicht, dass alle Dub-Schauer so drauf sind. Doch das Verhalten auf Facebook, Twitter und Co. zeigt doch leider, dass man ständig nur auf Krawall aus ist und irgendwem vor die Nase pissen will.

Da waren mir doch die Zeiten lieber, in denen Synchronisationen noch nicht so hochwertig waren, aber wenigstens gute Titel lizenziert wurden. Jetzt schafft es jeder zweite Hype-Titel nach Deutschland, auch wenn es meist ein Jahr dauert … bis die DVD dann draußen ist. Denn so viel verbessert haben sich die Synchronisationen von heutzutage auch nicht. Vielleicht sitzen jetzt ein paar mehr Fans hinter den Projekten, aber sonst? Die Qualität schwankt immer, da kann auch ein schreiender Haufen „Fans“ nichts dran besser machen. Das Fans habe ich ganz bewusst so geschrieben, da könnt ihr euch schon was bei denken.

Sind wir alle nicht Anime-Fans geworden, weil wir Anime mögen und nicht gute Synchronisation? Natürlich trägt diese viel dazu bei, gar keine Sache. Ich verstehe auch Kritik zu Synchronisationen im gewissen Maße, aber was man im Netz teilweise ließt ist schon mehr beleidigend als alle andere. Hinzu kommt noch die andere Seite, nämlich die Subschauer. Das komplette Gegenteil, welches Synchronisationen eh hasst und nur basht kommt gern um die Ecke und findet an allem was. Immerhin ist es ja nicht wie im Original, aber immerhin sollte man sich bei Anime-Synchronisationen eher auf die Charaktere und nicht auf die Originalstimmen fixieren. So findet man teilweise nur Gehate gegen irgendwelche Synchros unter Posts von Verlegern wie Kazé, peppermint und Co., wodurch man durch all den Hass auch oft nicht mehr die Unterschiede erkennen kann.

Schwappt der Shitstorm aber dann zu sehr über, kommt meist noch ein Statement von den genannten Publishern, weil man die Käufer auch beruhigen will. Allerdings sehe ich diese meist als eher unnötig. Ich meine, warum sich dafür rechtfertigen? Ein KSM, das so sehr darauf beharrt wie man gewisse Serien synchronisieren sollte, muss mir ehrlich nichts erzählen. Die kopieren ihr Dialogbuch immerhin in die Untertitel der japanischen Fassung mit Untertiteln, weil Faulheit. Jeder andere Publisher nutzt dann eine völlig originaltreue Untertitelspur und fügt diese auch ein. Änderungen an der Übersetzung in einer Synchronisation sind nötig, aber dann will ich doch in der anderen Sprachfassung eine gute Übersetzung sehen die näher dran ist. Das kann man doch eigentlich erwarten, oder nicht?

In meinen bisherigen Jahren in der deutschen Anime-Szene ist mir eben genau das aufgefallen. Mir persönlich ist es egal, wie viele Anime hierzulande mittlerweile erscheinen. Die meisten Titel entsprechen meist sowieso nicht meinem Geschmack, weshalb ich auch wenige davon aufgreife und dann auch schaue. Viele Anime die man dann zur Laufzeit in Japan mit Untertitel sieht, haben dann auch eher selten Wiederschauwert als das ich sage: „Jo, lass nochmal schauen.“ Es ist einfacher und entspannter Dinge synchronisiert zu schauen, gar keine Frage. Aber der gefühlt hundertste Sneak Peak auf Ninotaku juckt mich dann auch nicht mehr und ich hab ihn nicht mal abonniert, wenn ich das sagen darf. Dort in den Kommentaren ließt man den meisten Abfall und daran ist Nino nicht mal selbst schuld (warum auch). Ob Toradora nun eine gute Synchro bekommt, ist mir nach vielen Jahren auch egal. Die Serie mochte ich jetzt nicht so sehr, dass ich sie nochmal sehen und kaufen muss. Der Anime wird sogar als beliebtester Romance-Anime ever geschimpft, aber das kann ich verneinen. Das ist entweder nur die Fangemeinde oder die Synchroblindheit, die da erkennbar ist.

Was ich sagen will, ist folgendes – deutsche Fans lassen sich immer mehr von Meinungen anderer blenden und schauen Anime nur dann, wenn die Synchro auch stimmt. Natürlich sind manche Subschauer mit ihrer „Kritik“ nicht besser, weil sie alles zu sehr auf den O-Ton fixieren. Aber mal ehrlich – ich schaue Anime nicht deswegen und viele von euch sicher auch nicht. Wenn, dann weil mir die Thematik, die Zeichnungen oder irgendwelche Charaktere gefallen haben. Eine gute Synchro ist für mich kein Argument einen Anime zu schauen, auch im Originalton nicht. Wenn man bekannte Sprecher die man mag dabei hat, ist das natürlich klasse. Bei deutschen Synchros wird das allerdings eher seltener der Fall sein, möchte ich meinen.

Hier frage ich nun euch: ist euch eine Synchronisation so enorm wichtig, dass ihr den Anime dazu droppen würdet weil diese echt schlecht war? Meinungen dazu, gerne in die Kommentare.

Advertisements

4 Gedanken zu “Hype Hell #17 – Synchroblindheit

  1. Also bei mir ist es so: Wenn der Anime eine Synchro hat, dann gucke ich ihn auch, wenn nicht dann gucke ich ihn trotzdem, weil die Synchro für mich jetzt nicht zwingend ein Kaufargument ist. Vielmehr ist es eine Rechtfertigung für hohe Preise? Vielleicht?
    Tatsächlich ist es bei mir auch nur einmal vorgekommen, dass die deutsche Synchro so schlecht war, dass ich auf O-Ton umgeschalten habe (Guilty Crown) aber auch da hat es 12 Episoden gebraucht (besser ist der Anime dadurch nicht geworden.)
    In gewisser Weise finde ich deutsche Synchros aber wichtig, um Anime dem Mainstream zugänglicher zu machen.

  2. Anfangs haben mich niemals Synchros gestört, wobei es einige denkwürdige gibt: In hentais z.B., die in Deutsch wirklich SO klingen wie man es befürchten kann xD Auch TENCHI MUYO ist für mich rückblickend einfach nicht mehr anhörbar, ebenso EL HAZARD, aber das ist dann auch einfach weil das ungerlente Sprecher machten und heutzutage da ein ganz anderes Level existiert. „Tari Tari“, „The devil is a Part Timer“ und selbst „Overlord“ zeigen das deutsche Synchronisation kein hexenwerk ist, aber selbst „normale“ Dubs sind inzwischen vollkommen ok und ich denke wie du das jeder das bevorzugen sollte was er will.

    Außer Digimon Fusion nebenbei, da sprechen Leute vom Papier ab, das merkt man und das ist der einzige Fall der mir jemals passiert ist das ich wegen dieser peinlichen Dub einfach nicht weitersehen konnte… ich hoffe es war auch das letzte mal ^^;

  3. Irgendwie nimmt der Krieg zwischen Dub und Sub-Guckern ja immer mehr Züge von dem Krieg zwischen Fleischessen und Veganern an xD
    Und ich sag mir auch da: Jeder wie er will.
    Ich gucke nur Original mit Sub, würde aber niemanden kritisieren, der Dub guckt. (Außer, es ist YGO xD) aber sonst ists mir egal, wer seine Anime wie schaut.
    Ich hab halt auch nicht das Geld,mir ständig Anime-DVDs oder Blu-Rays zu kaufen.
    Und das müssen wenn auch, Anime sein, die ich feiere.
    Allgemein hab ich nix gegen Dubs, sofern alles andere belassen wurde und nix gecuttet wurde, wie bei unseren „besten“ Freunden bei 4k. Aber es ist schon dreist, was sich sogenannte „Fans“ da erlauben.

  4. Vorweg ein sehr guter Post. Du bringst es sehr gut auf den Punkt.
    Ich persönlich schaue sowohl Dub als auch Sub. Meist ziehe ich die Version vor die ich als erstes gesehen/gehört habe. Für mich ist es schlichtweg eine Sache der Gewöhnung.
    Wie du es schon gesagt hast, ist es im Grunde völlig egal wie man einen Anime schaut.
    Demnach verstehe ich auch nicht wie man über solch ein Thema streiten kann.
    Meiner Meinung nach sind die deutschen Synchronisationen sehr solide.
    Ob jede einzelne Stimme nun zu 100% passt sei mal dahin gestellt.
    Was ich allerdings gar nicht gerne sehe ist wenn Synchronstimmen bei Hauptrollen in Sequels zwecks des Budget ausgetauscht werden (Cowboy Bebop, Dragon Ball) oder die Hauptrolle von einem Youtuber synchronisiert wird (Prison School)
    Ich weiß nicht wie viele deutsche Fans im Schnitt OmU schauen aber mir scheint als ob die Publisher die Dubs bei einer Veröffentlichung in der Priorität vor alles andere setzen.
    Wenn wir mal ehrlich sind ist es ein geringerer Aufwand Untertitel für einen Anime zu erstellen als eine deutsche Synchronisation zu produzieren. Ich persönlich warte sehr ungern.
    Anstatt also Jahre auf eine Veröffentlichung zu warten (Hallo Attack on Titan) könnte man doch in der Zwischenzeit die OmU Variante auf Streaming Plattformen veröffentlichen, und dann später die Synchronisation noch auf DVD/BD nachreichen.
    Das größere Problem wie ich finde ist aber die Qualität.
    Ob dies nun Kaze, Peppermint oder KSM ist. Man findet bei den Veröffentlichungen sehr häufig Fehler und Mängel die mich vom Kauf abhalten.
    Hier ein paar Beispiele:
    Die One Piece und Dragon Ball Boxen haben keine Jap. Tonspur, verwenden das alte RTL 2 Master und sind obendrein geschnitten.
    Das gleiche Dilemma beim Rerelease von Detektiv Conan: Altes RTL2 Master und fehlende Jap. Tonspur.
    Bei den One Piece Filmen und Specials konvertierte Kaze die Master für die deutschsprachigen Blurays vollkommen überflüssigerweise auf 1080p25, sprich: Die Originalquelle hat entweder 24 Vollbilder oder 60 Halbbilder in der Sekunde, was Kaze dann per Software auf 25 Bilder in der Sekunde umwandelt. Dabei wird jedoch ein Algorithmus verwendet, der für sogenanntes Ghosting sorgt, was zur Folge hat, dass aufeinanderfolgende Bilder, die ursprünglich durch ihre Abfolge zeitlich getrennt waren, nun teilweise zeitgleich abgebildet werden, damit der Film gleich lang bleibt
    Der Magic Kaito Release hat eine sehr blecherne Tonspur und es wurden Szenen entfernt.
    Die Steins Gate BD’s von Peppermint haben sehr starkes Banding.
    Ich mein klar dem einen oder anderen fällt das gar nicht auf oder ist das egal und kauft es trotzdem. Aber ich finde das ist reine Inkompetenz der Publisher. Und dafür gebe ich dann einfach kein Geld aus.
    Stattdessen greife ich dann zur UK Fassung des jeweiligen Animes.
    Tut mir leid wen ich da jetzt ein wenig abgeschweift bin aber ich finde das ist weit aus schlimmer als sich über eine Synchronisation aufzuregen. Ich halte mich auch größtenteils von der deutschen Anime Community fern da so viel Müll erzählt wird und man sich einfach nur noch fremdschämt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s