Deutsche Sailor Moon-Musik

Darauf erstmal ein Bier, wa?

Vor gut zwei Jahren habe ich meine Ohren zu der Musik der Super Moonies bluten lassen. Ich muss auch gestehen, die Kassetten waren sehr günstig, um Welten günstiger als die CDs. Heute postete Sailor Moon German einen Link zu einer Dame namens Carina Crone, mit den Worten – passt ja gut zur Karnevalszeit. Ein Klick später wusste ich nicht so recht, was ich mir da ansehe.

An der Stelle verlinke ich mal die Quellen – das Musikvideo (welches bis jetzt nur auf Facebook existiert) und die Audio von Youtube, Ich kenne sie nicht und werd mir hier auch keine zu böse Kommentare erlauben, außer gegen das Musikvideo vielleicht. Sein wir mal ehrlich, das alte Sailor Moon Opening hatte diesen potenziellen Eurobeat schon immer. Es wundert mich eher, das in den letzten 25 Jahren noch keiner vorher auf die Idee kam, ein Lied daraus zu machen. Oh, na ganz richtig ist das nicht. Ich will darüber aber nicht reden, ok? Kommen wir wieder zurück zu dieser neuen Version, die noch halbwegs in Ordnung anfängt. Die Kostüme schauen nicht nur so aus, als hätte man sie schnell bei Wish bestellt. Ich bin mir sogar fast sicher, dass sie von da kommen. Frau Crone hat neben ihrer eigenen Performance noch ein paar andere Mädels dabei, die einfach mit ihr mitfeiern. Sehr wahrscheinlich Freunde, die sahen nicht wie arrangierte, super dünne Models aus. Man kann also von einem Pluspunkt sprechen, auch wenn Jupiter das ganze nicht so wirklich gefühlt hat – zumindest sah es so aus, ich weiß nicht. Das Video wurde sehr wahrscheinlich vor einem Green Screen gedreht, die Effekte und alles sieht auch nicht besonders teuer aus. Aber ehrlich? Die Dame hat anscheinend Spaß dabei, das ist mein voller Ernst.

Da wo normalerweise diese ikonische Beat ist, wird ein Döb Döb gesungen – eben perfekt für den Ballermann. Unter dem Sailor Moon German Post sieht man schon einige kritische Kommentare und auf Youtube wird sogar von Schlager gesprochen. Na ja, Ballermann und Schlager sind schon zwei unterschiedliche Dinge, aber … egal. Ich hatte auch eine kleine Diskussion mit einer Dame, wer denn nun an den Rechten für diesen Song sitzt. Eindeutig Andy Knote, der diesen Song 1995 produziert hat – wie viel Naoko hier wirklich gegen tun könnte, ist zweifelhaft – immerhin wird nur Sailor Moon gesungen und die Cosplays sind eben Karneval-Level. Was will man da schon groß machen, das hier ist sicherlich ein angemeldetes Cover. Mit ein bisschen Humor verkraftet man das schon, wenn selbst eine Sailor Moon News Seite das postet. Ob das Bier im Video allerdings sein musste, ist die andere Frage. Schaut man sich aber das Cover an, ist da tatsächlich Detail drin (seht ihr im Video mit der Audio, oben verlinkt). Ich bin mir sehr sicher, das Frau Crone tatsächlich ein Sailor Moon-Fan ist – sonst wäre das Coverart einfach nur hingeklatscht. Gesanglich gefällt es mir auch wesentlich mehr, als die Musik der Super Moonies. Die haben damals zwar drei Alben produziert, aber es existiert kein Musikvideo und nur wenige Liveauftritte die aufgezeichnet wurden. Ob ich noch mehr in dieser Richtung brauche, will ich aber doch verneinen. Als Joke ist es gut und da steckt ja auch eine Menge Humor drin. Aber ein Grund Naoko einzuschalten? Deswegen? Nicht wirklich.

Deutsche Sailor Moon-Musik war in meinen Augen aber noch nie perfekt. Auch das ikonische Sailor Moon-Lied nicht, das jahrelang Sag das Zauberwort genannt wurde – aber eigentlich nur Sailor Moon heißt. Ist ja auch logisch, wird am meisten gesungen. Über die Super Moonies brauchen wir nicht reden, das waren in meinen Augen nur Schüler die Geld gebraucht haben. Tatsächlich gab es noch eine deutsche Sailor Moon CD, die 2001 erschien – aber da war der Hype schon fast vorbei. Dort gibt es tatsächlich Songs aus dem japanischen, die auf deutsch übersetzt wurden. Da diese aber nicht in einem Musikstudio, sondern in einem Sprachstudio aufgenommen wurden, hört sich das qualitativ nicht ganz ideal an. Diese CD ist auch kaum mehr erhältlich – wenn dann nur zu Sammlerpreisen. Irgendwie haben diese Songs auch was schlagerhaftes, aber es ist das nächste was wir an die japanischen Songs rankommen. Das mysteriöse Flieg durch die Wolken wird mir aber immer ein Rätsel bleiben, es sei denn jemand klärt das endlich ordentlich auf. Der Song war schon geil, aber find mal was ordentliches dazu im Netz,

Derweil regen sich ein paar Leute darüber auf, dass ihre Kindheit so böse zerstört wurde. Was will man auch erwarten, Leute heulen eben immer schnell rum. Wäre dieses neue Video absolut lieblos hingeklatscht, hätte ich ja mit gehatet. Aber so ist es einfach nur ein Ballermann-Song mit ein paar Bierflaschen. Die Musik der Super Moonies war wesentlich liebloser und auch tausend mal hingerotzter, keine Ahnung wo drei Alben und 20 weitere Tracks auf den Sailor Moon Hits herkommen. Besonders gut ist das neue Ding hier ja auch nicht gesungen, aber Leute die meinen das man für diesen Song Power in der Stimme braucht, haben in ihrem Leben wahrscheinlich auch noch keinen geraden Ton gesungen. Hätte den Sailor Moon-Song damals irgendein Promi gesungen, würden heute vielleicht sogar noch mehr Cover-Versionen existieren.


Also – alles halb so schlimm. Über eine Helene Fischer-Version dieses Lieds hätte man sich auch aufgeregt, da aber wahrscheinlich berechtigt. Natürlich muss die Szene so was wieder total ernst nehmen, aber die meisten Sailor Moon-German-Fans scheinen sonst eh nicht mehr viel mit Anime zutun zu haben. Wahrscheinlich wäre es denen sogar peinlich, wenn sie im echten Leben zugeben müssten Sailor Moon geschaut zu haben. Nostalgie ist ja schön und gut, aber man sollte vielleicht nicht bei jeder neuen Sache eskalieren.

Ob sich der Sailor Moon-Ballermann-Song durchsetzen kann, bleibt erstmal abzuwarten. Ab dem Zeitpunkt, an dem meine Mutter diese Version kennt, ist es eh zu spät. Auch wenn Leute Anime immer noch in die Nischeabteilung stellen wollen sollte hier der Beweis da sein, dass es schon lang keine Nische mehr ist. Anime ist mittlerweile genauso Mainstream wie viele Dinge auch. Frage also an euch – hat euch diese neue Version verstört oder findet ihr es vielleicht sogar ganz lustig? Ich akzeptiere diese Version, gibt wesentlich schlimmeres.

Ein Gedanke zu „Deutsche Sailor Moon-Musik

  1. Ich gebe offen zu ich musste schon etwas grinsen als die Sängerin dann „döp döp“ sing, da dachte ich erst sie wäre Sailor Scooter XD Aber ich beurteile das ähnlich wie du: Das ist garantiert nicht 100% ernst gemeint und spielt so ein wenig mit dem „Cringe-Faktor“, und da gibt es wohl schlimmeres (bei deinem SCHNEE LInk war ich weitaus schlimmer verstört) Ich weiß ich mochte das Orginal schon, und auch „Kämpfe Sailormoon“ hatte für mich seinen Charme als Lied, ich gönne den Super Moonies das Geld (Sofern sie welches bekommen haben) und der Rest ist Nostalgie mit augenzwinkern ^^

Schreibste mal was, aber denk dran - das hier ist nicht Tellonym.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s