Hype Hell #25 – My Dress-Up Darling

Das ist wirklich kein Aprilscherz, ich grabe die Hype Hell nur wirklich nach so langer Zeit wieder aus.

Es ist eine Hype Hell, aber irgendwie auch ein Review. Bisschen blöd, normalerweise schaue ich Serien aus der Hype Hell fast nie oder nur so nebenbei, aber dieses Mal … ist es anders.

My Dress-Up Darling, oder auch More Than A Doll (der Titel ist irgendwie sehr am Thema des Manga vorbei, aber egal) wie der Manga bei uns heißt, ging diese Season einfach nur durch die Decke. Viele lieben es, viele hassen und andere sind einfach nur genervt von dem Hype. Klingt jetzt nicht sonderlich besonders, oder? Das stimmt auch ansich und wenn ihr noch nichts über diese Serie gehört habt, dann wundert mich das eigentlich auch nicht. Inhaltlich ist das ganze eigentlich sehr simpel erklärt – Gojo lebt bei seinem Opa, dieser hat einen Laden für traditionelle, japanische Puppen. Gojo mag das was sein Opa macht sehr und will das irgendwann mal selbst machen, aber er ist ziemlich fixiert darauf und deswegen ein Außenseiter in der Schule. Eines Tages latscht ihm dann Marin über den Weg, sie ist beliebt, immer sehr modisch gekleidet und hat viele Freunde. Sie sieht, das er mit der Nähmaschine umgehen kann und, ist begeistert und erzählt ihm das sie davon träumt ihren Lieblingscharakter zu cosplayen. Gojo will auch lernen bessere Kleider für die Puppen zu nähen, nimmt sich dem ganzen also an und eine etwas seltsame Beziehung entsteht, nicht nur wegen den Träumen die sich von beiden etwas ergänzen.

Ich schaue nicht immer gehypte Anime, nur wenn sie mich wirklich interessieren. Bei Dress Up Darling war es wahrscheinlich nur der Cosplay-Aspekt der mich interessiert hat und Shima war auch relativ interessiert. Bin ich deswegen jetzt jemand, der diese Serie hyped? Bin ich Teil des Problems, weil ich darüber schreibe? Nein, nicht wirklich. Ich habe alle 12 Folgen der Serie gesehen und habe mein eigenes Fazit gezogen, bin aber auch zu faul ein 1.500+ Wörter Review dazu zu schreiben und platiziere diese Serie lieber da wo sie hingehört – in die Hype Hell, ein Hype ist ein Hype. Um meine Meinung in einen Absatz zusammen zu fassen – ich mag Gojo mehr als Marin, die Nebencharaktere sind eigentlich interessanter als Marin, aber die Romanze die hier langsam kommt ist ganz in Ordnung und eigentlich recht wholesome. Cosplay wird nicht extrem überzogen dargestellt, es geht immer viel um die Liebe zu den Charakteren und hier und da können Anfänger vielleicht noch was lernen, aber es wirkt nicht wie ein „das muss genau so sein, guck dir das an, das ist so!“-Titel. Wäre Cosplay auch so im Westen, wären wir wahrscheinlich Teil einer besseren, glücklicheren Szene. Fanservice ist Teil dieser Serie, das ist halt so, aber es hat mich nicht so sehr gestört. Für mich ist diese Serie nur keine Serie, die ich extrem hypen würde. Sie ist nett, etwas besser als Durchschnitt und sieht nett aus – aber es ist nichts, woraus ich cosplayen würde, mir den Manga kaufen würde oder mehr Zeit mit invenstieren würde. Da sich der Manga aber in Japan nun noch besser verkauft, gehe ich eigentlich von einer zweiten Staffel aus, deswegen wird der Hype weitergehen – da bin ich mir sicher.

Ich hab jetzt nicht zu tief im Hype-Pool getaucht, aber ich habe natürlich vieles gesehen. Das Marin so beliebt ist, liegt wahrscheinlich an ihrem Farbverlauf in den Haaren, der nett designten Uniform und generell … ihrem Charakterdesign. Man sieht sie und weiß – sie wird sicher beliebt sein. Am lautesten war für mich aber natürlich der Hype aus der Cosplay-Szene, woher auch sonst? Ist eine Serie beliebt, sind die Cosplay-Shops in der Regel sehr schnell mit dem produzieren von Cosplays. Manchmal dauert es Wochen, manchmal Monate – aber heutzutage geht es eigentlich sehr schnell und ein Design wie das von Marins Schuluniform ist für die Chinesen sehr schnell entworfen. Shizuku kam dann etwas später danach, da das Design etwas komplexer ist, aber auch das ging für so ein Design sehr schnell. Diese beiden Outfits sind aktuell extrem vertreten und werden auch sehr gut verkauft. Gefühlt jeder zweite Cosplayer den ich kenne hat Marin schon gecosplayt oder wartet gerade auf sein Cosplay, das es geliefert wird. Selbst Mycostumes, die Jahre lang keine Cosplays mehr reingenommen haben, nur bestimmte Hype-Cosplays reinnehmen und fast nur noch Wigs verkaufen, haben Marin und Shizuku in den Shop genommen. Aber ganz ehrlich? Genshin Impact nervt mich immer noch mehr, dann sehe ich doch lieber etwas das mich nur halb so sehr nervt wie all diese blöden Charaktere, um die ein Hype ohne Luft gemacht wird und auch ziemlich gestritten wird. Sicher giften sich manche Marins online auch schon an, das ihnen das besser steht und sie das viel besser darstellen – aber Leute werden sich nicht wegen My Dress Up Doll ändern, nur weil sie in einer Serie gesehen haben wie man das ganze Cosplay-Thema „eigentlich“ angehen sollte. Als Marin sich in einer Folge mit dunkler Foundation geschminkt hat um einen dunkelhäutigeren Charakter zu cosplayen, war das Geschrei nach Blackfacing aber auch groß. Während im Westen jeder über so was heulen kann, ist den Japaner akkurate Darstellung eben so richtig und da sind eben die Unterschiede zwischen den Kulturen sehr klar sichtbar. Die Japaner machen das anders und das sollte man einfach so akzeptieren. Ich werde jetzt nicht anfangen dunkelhäutige Charaktere zu cosplayen, ist das schlimm? Nein, aber ich akzeptiere es, wenn man das eben machen will. Fertig, so einfach ist das.

Während ich mir auf der einen Seite denke, dass sich Cosplayer an dieser Serie mal ein Beispiel nehmen sollten, denke ich mir auch – ja, Mensch, bissel sehr gehypt ist das trotzdem. Marin mag ich halt bei weitem nicht so wie andere, die anderen beiden Mädels waren irgendwie besser und leider aber auch weniger relevant. Soll ich wegen denen mal ein Fass aufmachen? Nein, besser nicht. Ansonsten schiebe ich den Hype auf Marins etwas zu ausgeklügeltes Charakterdesign und ihren hibbeligen Charakter, den ich halt nicht so mag. Ein Teil von mir versteht, warum man diese Serie mögen kann. Aber direkt einen Hype starten? Der ist dann vermutlich wirklich eher sehr aktiv, weil das Cosplay-Thema so präsent ist. Ansonsten ist das eine Romance-Serie wie jede andere auch, weder schlechter noch wirklich besser als andere. Ansonsten bietet zumindest der Anime relativ wenig, weshalb ich ihn nochmal sehen wöllte. Es gibt auch ein paar nette Haha-Momente, aber die sind auch nicht so der Rede wert. Ich würde hier gern noch besonders lobendende Worte verlieren, weil ich die Serie nicht mal so schlecht fand, aber … das hier ist halt eine Hype Hell. Wenn ihr hier die „positiven Dinge“ erwartet, seit ihr an der falschen Adresse.

Einen Anime über Cosplay zu sehen ist tatsächlich interessant, auch wenn My Dress Up Darling nicht der erste seiner Art ist. Es gibt schon ein paar Anime die das Thema Cosplay irgendwo schon mal behandelt haben – es waren aber alles keine Serien im Fernsehen, sondern meistens kurze OVAs. Auch wenn Cosplay nicht überzogen oder unrealistisch dargestellt wurde, gibt es ansonsten kaum viel der negativen Seiten, die man bei einem solchen Hobby teils haben kann. Klar, es ist toll, das es um die Liebe zum Charakter geht und Marin ist keine Cosplayerin, die ihre Cosplays selbst macht. Damit kann ich tatsächlich besser relaten, als wenn sie selbst nähen könnte und man das im Detail erklären würde. Sicher, Cosplayer die nähen können sind da vielleicht wieder mehr angesprochen, aber an der Stelle kann man es niemandem Recht machen. Letztlich erzählt man hier eine romantische Story, das man in die Cosplay-Thematik nicht zu tief eindringt – aber genug um es als jemand zu verstehen, der davon vielleicht noch nie etwas gehört hat.

My Dress Up Darling ist halt letztlich kein Anime „nur“ über Cosplay und das ist tatsächlich auch in Ordnung. Würde man wirklich so etwas produzieren wollen, ginge es noch um viel mehr Themen – Cosplaywettbewerbe, Social Media-Krams, Beliebtheit … aber auch um Drama. Es gab zwar einen Charakter, der hier mal neidisch auf den anderen war (die beiden Geschwister, die mal vorkommen – hab ihre Namen vergessen), aber das ist meilenweit von dem entfernt was an Drama bei Cosplayern wirklich abgehen kann. Auch wenn es immer wieder Cosplayer gibt, die predigen das „Cosplay kein Wettbewerb ist“, „es keine Konkurenz gibt“ oder „niemand besser ist als der andere“ – entspricht dies nicht dem, was in vielen Köpfen von Cosplayern vor sich geht. Neid, Hass, Anfeidungen, Zickenkriege und alles was dazugehört sind Themen unter Cosplayern, das ist in der deutschen Szene so und sicherlich ist das auch ein Thema drüben in der japanischen Szene. Ich weiß nicht wie offen darüber geredet wird, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es nicht so sein soll. Wenn man mit solchen Themen ordentlich umgeht, könnte man das genauso in einen Anime packen – aber ich weiß natürlich auch nicht, was aktuell im Manga vorkommt. Vielleicht ist der schon viel weiter in der Materie drin, als ich glaube. Aber gut, so sehr interessiert mich My Dress Up Doll halt auch nicht.

Meine schlimmste Vermutung ist aber aktuell auch, das es Cosplayer geben wird, die sich immer wieder auf diesen Anime berufen werden. Sprich, mit Make Up, wie ein Cosplay sein soll, aussehen soll, wie man Cosplay halt allgemein macht – weil My Dress Up Doll ist ja quasi das was man als Cosplayer sehen und kennen muss. Klingt nach totalem Bullshit, aber vermutlich wird genau das passieren oder noch extremer. Ob das nun eine unbeliebte Meinung ist oder nicht – jeder darf so cosplayen wie er will, es gibt kein richtig oder falsch. Wenn man sich über jemanden aufregt, der ohne farbige Kontaktlinsen cosplayt, beim cosplayen seine Brille tragen muss (weil er sonst einfach blind ist) oder halt kaum bis kein Make Up trägt, dann sollte man sich meiner Meinung nach nicht an so einen Anime halten. Jeder darf und sollte tun was er will, auch wenn es anderen vielleicht nicht gefällt. Das hat mich nie abgehalten und es sollte auch niemand anderen abhalten, auch wenn es sicherlich genug Leute gibt die einem vorschreiben wollen was man zu cosplayen hat (ich kann euch ein Lied davon singen, glaubt mir das). Ansonsten kann man mit dem Titel sicher seinen Spaß haben, aber Marin ist aus meiner Sicht nicht die beste Waifu ever und für mich war der Anime halt nicht super geil, aber das ist halt meine Meinung.


Kann ich den Hype nachvollziehen? Nö. Hasse ich die Serie? Nö, ist halt ein typischer Romance-Titel, keine Überraschungen, nur teilweise frisch aber zumindest weitestgehend unterhaltsam. Ich kann niemandem verwerfen diesen Titel zu mögen, es wird zu 100 % eine Staffel 2 geben, aber ich akzeptiere das dieses Mal halt. Wahrscheinlich werde ich irgendwann auch den Punkt erreichen, an dem mich diese Serie richtig nervt. Das wird spätestens dann passieren, wenn auf Conventions (die ja bald wieder stattfinden „könnten“) nur noch Marins rumlaufen oder die Serie mit Dub verfügbar ist und das noch mehr Leute schauen als eh schon. Ich hab mich auf Twitter wirklich zurückgehalten darüber zu schreiben, weil ich nicht Teil des „Problems“ sein wollte – aber die Prämise war halt mal zumindest etwas interessant. Vielleicht gibt es ja auch bald mehr Anime in der Richtung, vielleicht produzieren sie hierzu noch zwei oder drei Staffeln – aber hey, juckt mich dieses Mal relativ wenig. Schließt aber nicht aus, das ich hierzu nicht eventuell ein Update oder eine zweite Version schreiben könnte. Man weiß nie, ich hab dem Anime eine 6 von 10 gegeben, das muss reichen.

Ein Gedanke zu „Hype Hell #25 – My Dress-Up Darling

  1. Klingt ja noch ganz fair ^^ Die Serie WIRKT okay, aber der Hype nervt halt sehr. Der Manga ist schon eine Weile raus und hatte keinerlei aufsehen produziert, doch kaum kommt der Anime? Will jeder darüber schreiben wie großartig er ist. Werde es auch mal sehen, aber ich warte bis der Hype mal vorbei ist ^^

Schreibste mal was, aber denk dran - das hier ist nicht Tellonym.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s